SDG 4 - Bildung

In Zeiten der Krise können viele Bedürftige auf Bali das Schulgeld für ihre Kinder nicht mehr bezahlen. Unvorstellbar für uns hier in Deutschland, wo Schulbildung an erster Stelle steht.

Das Schulgeld für diese motivierten jungen Menschen, siehe Bild, aus dem Dorf Selasih weiter bezahlen zu können, macht uns glücklich.

Wir sind sehr dankbar, dass wir das Schulgeld für diese und andere Schüler mit Spendengelder weiterbezahlen können. Es beträgt etwa 10/17 € pro Monat, je nach Wechselkurs und Schule.


Wir haben 6 Highschool-Schüler und 6 Secondary School-Schüler in Selasih, die 3 Jahre lang finanzielle Unterstützung benötigen. Die Kosten belaufen sich nach dem aktuellen Wechselkurs auf 205 Euro/Jahr für die Gymnasiasten und 117 Euro/Jahr für die Sekundarschüler.

 

Die Gesamtkosten für 3 Jahre für alle 12 Schüler betragen 5.796 Euro. Darin enthalten sind Anmeldung, Prüfungsgebühren, alle Schulgebühren und die Schuluniform.

 

Update März 20200:

Im März 2022 haben wir eine Schülerin in ihrem Dorf besucht und die Familie einer weiteren unterstützten Schülerin. Es freut uns zu hören, dass alle unterstützten jungen Menschen gerade ein Praktikum in ihrem Bildungsweg entsprechenden Einrichtungen absolvieren können.

Die Schülerin Luh Mas, die eine Kochausbildung macht,  hat in diesem Sommer ihre Abschlussprüfung. Wir sind gespannt.


Wir geben 5 ausgewählten jungen Menschen aus dem Dorf Selasih durch ein Führungsprogramm neue Chancen. Auf den ersten Blick schien es viel zu akademisch.

Doch der inspirierende Coach Aaron Mashano aus Sambia überzeugte uns und versicherte uns, dass die Ausbildung an das Niveau und die Bedürfnisse der 5 zukünftigen Führungskräfte angepasst wird.

Außerdem stehen wir mit den 5 ausgewählten Jugendlichen aus Selasih über WhatsApp in direktem Kontakt und sie sind rührend motiviert und dankbar für diese Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln.


Das Programm wird nun versuchsweise für 3 Monate durchgeführt. Je nach Erfolg wird entschieden, ob es für weitere 6 Monate fortgesetzt wird.

 

Dies ist eine große Chance für nachhaltige Veränderungen, nicht nur für die fünf Leiter, sondern auch für das PKP Community Centre, das Dorf Selasih.

 

Update November 2021:

Im November 2021 haben wir endlich wieder Selasih persönlich besuchen können. Beeindruckend, wie sie trotz der Schwierigkeiten die Zeit genutzt haben. Besonders erfreulich ist, dass die jungen Leader des Zentrums am Führungsprogramm gewachsen sind. So haben sie zum Beispiel für jede Weiterbildungseinrichtung in ihrem Zentrum einen Leader erkoren, der sich dank des Coachings sehr zuverlässig um seinen Bereich kümmert. An dieser Aufgabe und durch diese Verantwortung wachsen die Leader auch persönlich. Ihr Englisch ist sehr viel besser geworden und die jungen Leader trauen sich viel mehr mit uns auf Englisch zu reden als zu Anfang.


 

Ein Presseartikel machte uns auf die indonesische Organisation Pratisara Bumi Foundation aufmerksam. Sie bieten ein 9-monatiges Inkubationsprogramm an für grünes Unternehmertum mit Schwerpunkt auf Stärkung der Widerstandsfähigkeit der balinesischen Wirtschaft in drei Branchen: Handwerk, Agrar- und Ernährungswirtschaft und nachhaltiger Tourismus.
Das Programm mit dem Namen INKURI richtet sich an junge Balinesen im Alter von 18 bis 35 Jahren, der Schwerpunkt liegt auf diejenigen, die während der Pandemie ihre Arbeit verloren haben.

 


1,2 Millionen indonesische Jugendliche kämpfen immer noch darum, einen Arbeitsplatz zu finden. 60% von ihnen leben in ländlichen Gebieten.
Das Besondere an INKURI, am Ende des Programms werden sechs Finalisten beim Aufbau ihres lokalen, nachhaltigen Unternehmens mit einem Startkapital unterstützt. Die Unternehmen werden in ländlichen Gebieten Balis gegründet, für die Dorfbewohner und in Zusammenarbeit mit den Dorfbewohnern.

Wir haben die fünf Gründerinnen der Organisation kennengelernt. Wir schätzen ihre Ernsthaftigkeit und Professionalität bei der Verfolgung von Zielen der nachhaltigen Entwicklung. Sie arbeiten zum Beispiel auch mit der Women's Earth Alliance erfolgreich daran.

Dank einer großzügigen Spende können wir ab August 2022 alle sechs nachhaltigen lokalen Unternehmen mit einem Startkapital unterstützen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit diesen jungen Menschen, die
eine wichtige Rolle für den Wandel spielen. Wir werden Euch die sechs Teams nach und nach vorstellen und regelmäßig über die Fortschritte berichten.


Damit unterstützt chanceforchange das grüne Unternehmertum in Bali und stärkt Balis Widerstandsfähigkeit durch Kreativität und Innovation.