Unsere Partner

Die Initiatoren vom http://tomorrow-netzwerk.de/ haben Schutzmasken und Taschen, aus alten Stoffen, gegen eine Spende für Bali verteilt.

 

Ein vorbildliches, herzliches Beispiel für eine lokale Aktion, über die Grenzen hinaus, mit einer stolzen Summe von über 400 Euro und inzwischen weit mehr.

 

Wir freuen uns sehr, dass uns das Tomorrow Netzwerk seit Gründung im Jahr 2020 als Partnerorganisation weiterhin tatkräftig unterstützt.


In Zentralbali liegt das Dorf Selasih des Bezirks Payangan. Das Dorf hat 1010 Einwohner, 40 % der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. https://pkpcommunitycentre.org/

Ein Zentrum für traumatisierte Frauen, Kinder und auch Männer. Die Gründerin Ibu Sari versucht, durch ihre Programme wie Catering, Näherei, Seifenproduktion, Kokosölproduktion, Schulungen und Verteilung von gesunden Essen-Hilfspakete, diese Menschen wieder positiv in den Alltag zu integrieren.

Wir unterstützen diese Organisation seit 2019.


Neben finanzielle Unterstützung gaben wir während der Pandemie bedürftigen Familien im Südwesten von Bali und in Selasih Essen-Hilfspakete - mit Unterstützung von Tom Hufnagel und seinem Unternehmen

https://cantina-canggu.com/

 

Immer mit dabei u.a. unsere unermüdlichen freiwilligen Helferinnen Ayu und ihre Freundinnen.


Stiev Stoll ist Gründungsmitglied von chanceforchange e.V. und Wirt der Schlossgaststätte Hohenberg (3 km außerhalb von Seeshaupt).

 

Aktuell sind die Schals der balinesischen Weberei Endek Sekar Jepun zum Verkauf ausgestellt.


Daniela Strathmann organisiert in ihrem Conceptstore in Münsing Vintageliving regelmäßig Ausstellungen.

 

Die Gebühr für die Miete ihrer Räumlichkeiten spendet sie regelmäßig an chanceforchange.

 

Demnächst sind die Ikat-Schals der balinesichen Weberei Endek Sekar Jepun auch bei ihr zu kaufen.

 

 


Während der Pandemie arbeiteten wir mit der Javanesin Ibu Erry zusammen, um Migranten-Familien auf der Halbinsel Benoa in Bali mit Lebensmittelhilfe zu versorgen. Viele dieser Familien haben sich vor Jahren dazu verpflichtet, in Bali zu arbeiten. Nun sind viele seit mehr als zwei Jahren arbeitslos. Ibu Erry kümmert sich schon lange um sie und kennt viele Menschen aus diesen Blocks persönlich. Inzwischen arbeiten wir gemeinsam an nachhaltige Projekten für diese Indonesier von anderen indonesischen Inseln. Z.B. ein Kreativ-Workshop für die zahlreichen Kinder dort.


Seit August 2022, unterstützen wir sechs ausgewählte nachhaltige, junge balinesische Unternehmen, die ein Inkubationsprogramm der Organisation Pratisara Bumi Lestari absolviert haben, mit einem Startkapital.

 

Das Besondere an diesen Unternehmen ist, dass sie alle in ihren Herkunftsdörfern gegründet werden, so dass die  Dorfbewohner einen Nutzen davon haben.

Damit fördern wir glocales und nachhaltiges Unternehmertun und schaffen Arbeitsplätze, die unabhängig sind vom Tourismus sind.


Gemeinsam mit der indonesischen Organisation Hutan Masa Depan ist Ernst und Familie im Juli 2022 nach Kalimantan gereist, um mehr über Long Sam vor Ort zu erfahren.

Ein Projekt initiiert von der deutschen Organisation Fans for Nature e.V. in Kooperation mit Hutan Masa Depan zum Schutz des Regenwaldes in Kalimantan, dem indonesischen Teil Borneos.

 

Neben einer Patenschaft mit einem Orang Utan leistet chanceforchange u.a. aktuell Hilfestellung für die Beantragung von Carbon Refund. Langfristig  unterstützen wir einen Projekt-Manager, um durch Produkte der indigenen Bevölkerung die Dayak Kultur wiederzubeleben und die wirtschaftliche Entwicklung dort zu fördern.